Sonntagsessen: Schnitzel mit Kräuterkruste / Rucolasalat

Diese Woche: Schnitzel mit einer Kräuterkruste. Dazu Rucolasalat und Pommes Frites.


Zutaten (4 Personen):

Schnitzel

4 Schweineschnitzel
Salz
Pfeffer
2 Ei(er)
Mehl und Semmelbrösel für die Panade

Kräuterkruste

Frische Kräuter nach Marktlage, wie: Kerbel, Schnittlauch, Petersilie, Mayoran, Thymian,Estragon etc.
1-2 Knoblauchzehen, fein geschnitten
2 Schalotten, gewürfelt
1 gehäufter Tl scharfer Senf
2-3 Esslöffel geriebenes Weißbrot
1 Eigelb

Zubereitung

Kruste:
Die Kräuter kurz abspülen, auf einem Küchentuch trocknen und fein hacken.
Die feingehackten Schalotten und den gehackten Knoblauch in etwas Butterschmalz glasig anschwitzen, salzen, pfeffern und den Senf dazu geben. Das geriebene Brot und das Eigelb hinzufügen und alles mit einander “pastenartig “gut vermischen.
Als Streifen auf eine Klarsichtbeutel geb#en, einschlagen, 2 cm hoch, glatt mit einem Rollholz verteilen und zunächst für 20 min. in das Kühlfach legen.

Schnitzel:
Die Schnitzel flach klopfen und von überschüssigem Fett befreien. Die Eier miteinander verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schnitzel erst in Mehl, dann im Ei und zum Schluss in den Semmelbröseln wenden. In der Pfanne mit reichlich Butterschmalz goldgelb braten.
Heraus nehmen und mit der inzwischen kalt gewordenen Kräuterkruste belegen, zuschneiden, anpassen.
In den auf 200 ° C vorgeheizten Backofen unter den Grillstäben ca. 4 – 5 min. überkrusten. Herausnehmen

Kürbiskernöl-Dressing

3 TL Zucker
1TL Zitronensaft
1 Schuss Kürbiskernöl
1 Schuss Balsamico, dunkel

Zubereitung:
Zucker mit Zitronensaft verrühren. Danach Kürbiskernöl und Balsamico dazu geben. Gut verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat und das Dressing eine sämige Konsistenz hat.

Weitere Serien-TeileSonntagsessen: Reisfleisch  -  Sonntagsessen: Matjes im Kräutermantel gebraten

Das ist Teil 2 der Serie Sonntagsessen

flattr this!

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>